Phosphorothioat modifizierte Oligonucleotide sind Verbindungen, bei denen ein nicht verbrückendes Sauerstoffatom der Internucleotidbindung durch Schwefel ersetzt worden ist. Hierdurch ergibt sich unter anderem eine wesentlich gesteigerte Stabilität gegenüber Nucleasen. Wichtige Einsatzmöglichkeiten sind:

  • Als antisense Proben zur spezifischen Inhibition der Genexpression
  • Zur spezifischen Markierung von Oligonucleotiden
  • Zur Blockierung von 3',5'-Exonucleasen
  • Zur Untersuchung von RNA-Protein-Wechselwirkungen

Die Einführung des Schwefels erfolgt durch die Oxidation mit Beaucage Reagenz. Der Anteil an "Oxo-Produkten" ist dadurch sehr gering. Der Preis beinhaltet nur die Kosten für die Oxidation der Internucleotidbindung. Kosten für die Base im entsprechenden Maßstab müssen hinzugerechnet werden.

Für die Anwendung in Zellkultur empfehlen wir eine doppelte HPLC Aufreinigung und anschließend eine Sterilfiltration (siehe Aufreinigung).

Bezeichnung

Preis [Euro]/Kupplung

50 nmol

200 nmol

1000 nmol

ASPTO-Oxidation DNA

0,80

1,00

1,50

ASPTO-Oxidation RNA

--

2,00

3,00

Größere Maßstäbe auf Anfrag

Bezeichnung

Preis [Euro]

Sterilfiltration

10

set up ASPTO wenn Order < 10 Basen

10

Bei Verwendung von Bausteinen, die wasserempfindlich bzw jodempfindlich sind (z. B. NHS-Carboxy C10, thiomodifizierte Basen) muss ab dem Einbau bei allen weiteren Basen eine nichtwässerige Oxidation erfolgen

Bezeichnung

Preis [Euro]/Kupplung

50 nmol

200 nmol

1000 nmol

Organische Oxidation DNA

0,80

1,00

1,50

Zum Seitenanfang